8 alte graue weiße Männer, 18 alte graue weiße Männer, 3 mittelalte graue weiße Männer: Das ADAC-Topmanagement

Das muss man heutzutage ersteinmal schaffen – zudem in einer Branche, in der Deutschlands Beste die Innovationsführer par E-xcellence zu sein vorgeben, also, nun gut, direkt nach Tesla, Nissan, Renault, Mitsubishi -, das komplette dreilagige (woran erinnert mich das nur?) Topmanagement, 29(!) Manager, aus 8 alten grauhaarigen weißen Männern, 18 alten grauhaarigen weißen Männern und 3 mittelalten grauhaarigen weißen Männern bestehen zu lassen. In Präsidium, Verwaltungsrat, Geschäftsführung.

Das schafft man nur mit viel Humor. Das schafft nur der ADAC!

HelauAlaafADACOder war das Wort, das ich suchte, gar nicht ‘Humor’, sondern Ironie? Satire? Sarkasmus? Zynismus gar – in der heutigen Zeit der zu Ende gehenden Vorherrschaft des Männlichen, der Vorherrschaft des Verbrennungsmotors, des Bleches, des Automobils insgesamt? Der beginnenden Morgendämmerung einer neuen Vielfalt, der Frau und des Weiblichen in uns allen. Einem neuen Denken, neuer Visionen, neuer Mobilität als Miteinander, als soziale Bewegung und Begegnung.

Da kann man nur sagen: Helau & Alaaf, lieber ADAC!

|

| Jeder, wie er kann – aber:
| Great Drivers Lead by Example!

| What keeps You from Making a Difference?
| Be a Spark! Cha[lle]nge the Game! Leave a Mark!

| Wir sollten reden!

[Via facebook, twitter, Linked In kommentieren, liken, sharen!]
[@greatdriveRS bei twitter folgen.]

[Blog-Updates via eMail abonnieren!]