Link: brand eins über unsere Autoindustrie > “Die wollen keinen Neustart”

Ein toller Text in brand eins: “Wenn die Autoindustrie es ernst meinte, hätten wir mehr Hinweise, dass sie tatsächlich substanzielle Dinge angehen. Dann hätten sie auch nicht die EU-Kommission gezwungen, den jetzigen Kohlendioxid-Emissionsminderungsansatz deutlich runterzufahren. Und auch nicht in China wegen der Elektroauto-Quote interveniert. Wenn die Autoindustrie tatsächlich in diese Richtung unterwegs wäre, müsste sie regelrecht darauf drängen, dass Emissionsgrenzwerte nur noch von sauberen Fahrzeugen zu erfüllen sind. Denn dann hätte man einen Marktvorteil. Nein, die deutschen Hersteller werden an Diesel- und Ottomotoren so lange wie irgendwie möglich festhalten und dafür kämpfen, die Bedingungen zu erhalten, unter denen man diese fahren kann.”

Eben, an ihren Taten werdet Ihr sie messen, nicht an ihren Worten! :)
Die Konsequenz:

“Wenn sich nichts ändert, wird das ein erzwungener und radikaler Neustart. Man muss sich die Situation vorstellen wie in der Energiewirtschaft. Die hat über Nacht ihre alten Kraftwerke abschreiben müssen, da sich die Bedingungen geändert hatten. Da kommt also der Wirtschaftsprüfer und sagt, liebe Autohersteller, was habt ihr denn in euren Büchern? Ah, ein Dieselmotorenwerk, ein Ottomotorenwerk. Aus Kalifornien aber – das ist für euch der Markt mit der größten Strahlkraft – und aus China – das ist euer volumenstärkster Markt – kommen gerade Signale, dass die keine Otto- und Dieselmotoren mehr haben wollen. Ich schreibe eure Werke also mal auf einen Euro ab. Spätestens dann brennt der Baum. Die Autoindustrie wird sich aufspalten und heruntergestuft zum einfachen Gerätebauer. Es wird eine Fusionswelle geben, die einige wenige Foxconns der Autoindustrie übrig lässt. Und die liefert dann den IT-Konzernen zu. Daneben gibt es eine ganze Reihe digitaler Plattformen für Mobilität. Die Automarken werden das wahrscheinlich nicht überleben.” …

Danach geht es dann so richtig los mit Ideen, Lösungen, etc. Das müsst Ihr dann selbst bei der brand eins lesen.

Zeit, liebe Autos und Autovorstände, sich gänzlich neu zu erfinden: #smartcars

Ich freue mich drauf. Aber bitte mit ein bißchen mehr Mühe als aktuell an ‘Vision’ sichtbar ist. Selbst meine kleine greatdrive.org-Vision ist relevanter, holistischer und zukunftsfähiger als das, was Ihr momentan anbietet.

|

| Jeder, wie er kann – aber:
| Great Drivers Lead by Example!

 

| What keeps You from Making a Difference?
| Be a Spark! Change the Game! Leave a Mark!

| Wir sollten reden!

[Via facebook, twitter, Linked In kommentieren, liken, sharen!]
[Blog-Updates via eMail abonnieren!]
[@greatdriveRS bei twitter folgen.]