überholspuren: der kleine linksfahrer [mind-box-magazine no.01 // july/aug 2003]

“überholspuren” ist eine Kolumne meines mind-box-magazine (2003-2008). Sie beschreibt die “singularität von autofahrer und manager”. Ich beschrieb diese damals so:
“sich nicht überholen lassen. andere ausbremsen. den durchschnitt zum maß der dinge machen. kein weitblick. keine planung. keine strategie. zielloses umherirren. spuren der verschwendung hinterlassend.”.

Da diese Texte des mind-box magazine heute aktueller und wahrer denn je sind, sollen sie an dieser Stelle analog der damaligen Erscheinungsweise repostet werden. Enjoy!

0307ueberholspuren1
überholspuren [mind-box-magazine no.01 // july/aug 03 : über den sinn des lebens]

der kleine linksfahrer

ein wildes tier. gefährlich. ungebändigt. sobald er im auto platz genommen hatte. unberechenbar. tödlich.

kein name und keine besonderen kennzeichen. das machte ihn so gefährlich.
seine einzigen waffen: das auto und die straßenverkehrsordnung. einer der letzten großen abenteurer. einer der letzten, der freiheit und unabhängigkeit liebte.

immer wieder geriet er unverschuldet in gefährliche situationen. situationen, aus denen ihn nur sein intellekt, sein mut und seine reaktionsfähigkeit retten konnten.

manchmal reichte es schon, wenn er einfach nur vorbild war. wenn er den menschen zeigte, wie man sich zu verhalten hatte. ihnen einen geregelten, einen geordneten weg zeigte. in vielen fällen aber hatte er eine undankbare aufgabe. die menschen verstanden nicht sofort, daß sie einen fehler machten und im unrecht waren. er hoffte, sie würden irgendwann am abend oder im weiteren verlaufe ihres lebens erkennen, was er für sie getan. vielleicht sogar ihr leben gerettet hatte.

und weil er eigentlich ein friedfertiger, schüchterner kerl war, wurde er natürlich erst handgreiflich, gewalttätig, wenn er provoziert wurde. wenn unrecht geschah. das nicht mehr mit anderen mitteln zu verhindern war. nicht aus sich heraus gefährlich. nicht, um lehren zu erteilen. einfach nur, um sein eigenes, nacktes leben bzw. das eventueller beifahrer zu schützen. notwehr. sozusagen.

| Great Drivers Lead by Example! – Vor allem, wenn gerade keiner guckt.
| #greatdrive
| Wir sollten reden!

[Diesen Text bei facebook kommentieren, liken, sharen!]
[Blog-Updates via eMail abonnieren!]

| greatdrive is a leadculture-Initiative.
| Outgrow Yourself, Inspire the World!